Spui‘maNovas

Moderne Bayrische Tanzbodenmusik

Traditionell bis hin zum handgemachten Techno

In der Band Spui´maNovas vereint Stefan Straubinger altes und neues indem er selbstkomponierte Stücke und Traditionals in groovige Arrangements packt. In ihrer musikalischen Power-Show versprühen die Spui´maNovas freche, bayrische Tanzmusik in unkonventioneller Besetzung aus traditionellen und modernen Instrumenten. So entsteht eine neuartige bayrische Tanzmusik, die das Publikum oft unweigerlich in Bewegung versetzt. Bei Tanzveranstaltungen holt sich die Band Unterstützung von einem Tanzleiter.
Stefan Straubinger hat mit seiner Musik inzwischen seine ganze Familie angesteckt. Mit Spui’maNovas auf der Bühne sind Gattin Eva und die zwei Söhne Fridolin und Dominik.
Der Name Spui'maNovas leitet sich aus der bayrisch-musikantischen Aufforderung, noch ein Stückl zu spielen und (Bossa) Nova ab, was wiederum für die Lust der Straubingers steht, neben der Tradition auch neues auszuprobieren und Tanzmusik zu machen.

  • Bandoneon, Drehleiher und mehr Stefan Straubinger

    Bandoneon, Drehleiher und mehr

  • Dudelsack, Blockflöte, Klarinette Eva Straubinger

    Dudelsack, Blockflöte, Klarinette

  • Posaune, E-Gitarre Fridolin Straubinger

    Posaune, E-Gitarre

  • Geige, Schlagzeug Dominik Straubinger

    Geige, Schlagzeug

  • Kontrabass Georg Karger

    Kontrabass

  • Kontrabass Stefan Berchtold

    Kontrabass

  • Kontrabass Alex Haas

    Kontrabass

  • Drums Ludwig Himpsl

    Drums

  • Drumset Leonie Sobeck

    Drumset

  • Drumset Michael Reiserer

    Drumset

  • Gitarreninstrumente Titus Waldenfels

    Gitarreninstrumente

  • E-Gitarre Florian Kopp

    E-Gitarre

  • E-Gitarre Philip Unterreiner

    E-Gitarre

TANZBODEN GROOVES 2016

Münchner Merkur am 8. August 2016

Cha-Cha-Cha und Techno, Rock’n’Roll und Gypsy Jazz – dieses Album ist der Beweis dafür, dass echte bayerische Volksmusik mit allem geht, was seit jeher Menschen zum Tanzen bringt. Die Musiker von Spuimanovas unter ihrem genialen Kopf Stefan Straubinger verschmelzen die Stile, dass es eine Art hat, eben noch hört man schräge Mundarttexte, im nächsten Moment scheinen Santana auf der Bühne zu stehen. Musik vom Allerfeinsten, die (fast) jedes denkbare Konzertpublikum früher oder später in Verzückung versetzt. rog